Projektabschluss

SPA

 

 

Messestand II

 

Für die Messeauftritte wurde ein spezieller kleiner Trockner hergestellt, der anstelle der PVC-Folie mit einem Plexiglasverschlusssystem ausgestattet ist und dadurch für industrielle Zwecke benutzt werden kann.

FlyerSpektar

Dieser Trockner ist leicht transportierbar und dient als Demonstrationsobjekt für die MessehelferInnen im Gespräch mit dem Fachpublikum und interessierten Privatpersonen. 

 
MessegeländeDie Teilnahme an der landwirtschaftlichen Messe in Gradacač (Zwetschen- und Pflaumenmesse) war ein sehr großer Erfolg für die Beteiligten von Spektar Srebrenik. Der eigens für die Messe angefertigte Trockner erregte Aufmerksamkeit, Flyer mussten sogar nachgedruckt werden und die Werkstatt hat die Gelegenheit genutzt, sich mit privaten InteressentInnen aber auch landwirtschaftlichen Händlern und kleinen und mittelständischen Betrieben zu vernetzen. Netzwerkbildung

Die Teilnahme an der Messe ZEPS in Zenica war ebenfalls sehr erfolgreich und hat dem Werkstatt-Team wertvolle Kontakte zu landwirtschaftlichen und industriellen Betrieben, zu der vorbereitenden und verarbeitenden Industrie hergestellt.

 

   

Abschlusspublikation  PDF-VersionPublikation-Solarenergie

 


Informationskartesolarflyer1

solarflyer2

 


Danksagung

Zum Erfolg des Solarprojektes haben viele motivierte und engagierte Akteure beigetragen.

Wir möchten uns bei GIZ/CIM Team "Migration und Entwicklung" für die hervorragende Zusammenarbeit und Projektbegleitung bedanken, ohne dessen finanzielle Unterstützung und ideellen Beistand das Solarprojekt nicht möglich gewesen wäre.  
Unser besonderer Dank  gilt  Herrn Mohammad Sabur Achtari (Solaringenieur, Afgan Bedmoschk Solar Centar) dessen Idee und Vision einer nachhaltigen Nutzung der Solarenergie durch den Bau von Solartrocknern uns zu diesem Projekt inspiriert und ermutigt hat.
Einen weiteren Dank richten wir an Herrn Ismet Salihović (Solaringenieur, CRP  Tuzla), dem es außerordentlich gut gelungen ist, ein hervorragendes Arbeitsteam zu formen und die Stärken jedes und jeder Einzelnen zu erkennen und zu fördern.
Das Werkstattteam aus Srebrenik hat uns gezeigt, welche herausragenden Ergebnisse durch Enthusiasmus, Fleiß, Kreativität und starke Teamarbeit möglich sind. Die Erfolgsgeschichte dieses Projektes wäre ohne den bedingungslosen Einsatz von Ibrahim Muftić, Nermina Vikalo, Ibrahim Mujić, Dejan Tursonović, Seldin Delić, Kemal Dorić, Adnan Koprić und Alma Jakupović nicht geschrieben. Diese jungen und motivierten Menschen haben uns allen gezeigt wie man Meisterwerke schreibt.
Ein herzliches Dankeschön geht an die Frauenorganisation Snaga žene, stellvertretend sei hier die Direktorin Branka AntićŠtauber genannt, die das  Potential der Zusammenarbeit erkannt hat und zukunftsorientiert mit den Frauen in Srebrenica eine soziale und wirtschaftliche Existenz aufbaut.
Wir bedanken uns bei Frau Heike Hoedt, Solarexpertin (Simply Solar), die mit großer Fachkenntnis und Engagement die zweite Nutzerschulung zu Trocknungsprozessen in Srebrenik geleitet hat.

Das Projekt "Solarenergie - Energie des Lebens" ist eine echte Produktionsgemeinschaft geworden. Es ist eine Kooperation, die bislang einzigartig und einmalig in Bosnien-Herzegowina ist. Es ist uns gelungen, einen bedeutsamen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung im Bereich der Nutzung der Solarenergie zu leisten, die Integration von Menschen mit Behinderung in den lokalen Arbeitsmarkt und gleichzeitig die Herstellung biologischer Lebensmittel zu fördern, sowie gelebte Inklusion am Beispiel gesellschaftlicher Teilhabe zu ermöglichen.

 
Sabina Hanschur
Vorsitzende Merhamet Deutschland e. V.